• Mehrwegbekleidung

    In Reinräumen gehört der Mensch zu den größten Kontaminationsquellen. Gerade deshalb ist der Einsatz hochwertiger Reinraum Bekleidung zum Schutz der Produkte unabdingbar.

    Darum sollten Sie bei der Auswahl von Reinraumkleidung folgende Kriterien berücksichtigen:
    • die technischen Eigenschaften des Gewebes
    • den Tragekomfort und die tragephysiologischen Eigenschaften
    • die konfektionstechnischen Merkmale, beispielsweise die Nahtqualität und die Ausstattung

    Damit das „System Reinraum Bekleidung" optimal funktioniert, ist es wichtig, dass die Erfordernisse an den Reinraumbedarf mit den Bedingungen beim Anwender vor Ort abgestimmt werden. Nur dann kann der Filter zwischen Mensch und Produkt unter optimalen Reinraumbedingungen perfekt funktionieren.
    Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz. Die Entscheidung, welches Bekleidungskonzept optimal zu Ihrem Reinraumkonzept passt, ist nicht immer einfach. Gerade deshalb können Sie sich voll und ganz auf unsere langjährige Erfahrung verlassen. Um auch für Sie eine passende Lösung zu finden, haben wir eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen, die Ihnen die Auswahl der entsprechenden Produkte erleichtert.

    Dazu gehören unter anderem:
    • Testreihen für Gewebe unter einheitlichen Standards
    • die Zusammenarbeit mit unabhängigen Instituten zur Sicherung unserer Qualitätsaussagen
    • Aufbau und kontinuierliche Weiterentwicklung eines eigenen Prüf-Reinraumes (Body-Box) inkl. der Möglichkeit, Reinraumprodukte mit Hilfe der Helmke-Drum-Methode oder der abgewandelten Durchsaugmethode (in Anlehnung an die ASTM F51-68) untersuchen zu können
    • die Bereitstellung von technischen Datenblättern und Herstellerinformationen
    • der Versand von Material- und Produktmustern an unsere Kunden für Tests vor Ort
    • die umfassende Beratung durch kompetente Spezialisten
    • der enge Kontakt zu weltweit führenden Herstellern von Reinraum Geweben und Zubehörteilen

    Das alles gewährleistet unseren Kunden ein umfassendes Wissen zu unseren angebotenen Reinraum Produkten und eine höchstmögliche Sicherheit bei jeder Bestellung.

  • Einwegbekleidung

    Einwegbekleidung ist oftmals eine notwendige Ergänzung zur textilen Reinraumkleidung. Je nach Anforderung, müssen verschiedene Ausführungen und Qualitäten berücksichtigt werden (z. B. Antistatik). Im Umgang mit toxischen Materialien oder anderen Gefahrstoffen wird auf Einwegoveralls mit versiegelten Nähten zurückgegriffen.

    Durch den sinnvollen Einsatz verschiedener Komponenten, ggf. auch mit Mehrwegbekleidung, kann eine Kontaminationsreduzierung bewirkt werden. Auf Anfrage ist die Einwegbekleidung auch steril – einzeln oder als Set verpackt – erhältlich. Bei Fragen zur Einwegbekleidung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Handschuhe und Fingerlinge

    Da Reinraum Handschuhe die einzigen Bekleidungsstücke sind, die sehr oft mit dem Produkt direkt in Berührung kommen können, müssen diese besonders hohe Anforderungen erfüllen:
    • Der Abrieb und die Partikeldurchlässigkeit sollten so gering wie möglich sein
    • Das Tastgefühl sollte weitgehend erhalten bleiben
    • Die Übertragung von Fingerprints durch Schweiß oder Fett muss ausgeschlossen sein

    Jedes Produkt stellt besondere Anforderungen an die einzusetzenden Handschuhe. Deshalb lässt sich kein Handschuh pauschal einem bestimmten Produkt oder Produktionsablauf zuordnen. Vor der Auswahl von Reinraum Handschuhen und Fingerlingen ist es daher ratsam, einige Muster für den jeweiligen Einsatzzweck zu testen.

    Für die Anwender stellt sich oft die Frage, ob unbedingt Einweghandschuhe mit einem geringen Tragekomfort verwendet werden müssen – oder ob nicht auch textile Handschuhe den Anforderungen an den Arbeitsplätzen genügen.

    Grundsätzlich sind unter Reinraum Aspekten immer puderfreie, nachgereinigte Handschuhe aus Latex, Nitril, Vinyl oder anderen synthetischen Materialien wie PU, Neopren, etc., einem textilen Handschuh vorzuziehen. Nur diese dichten und nach AQL-Tests geprüften Einweghandschuhe bieten garantiert den notwendigen Schutz für Ihre Produkte gegen Kontamination, die von der menschlichen Haut ausgehen.

    Allerdings gibt es auch bestimmte Tätigkeiten bzw. Prozessabläufe, die durchaus das Tragen von durchlässigeren textilen Handschuhen zulassen. Letztendlich müssen Sie für sich entscheiden, welche Handschuhe Ihren Bedürfnissen vor Ort gerecht werden.

  • Reinraumtücher

    In nahezu jedem Reinraum kommen Reinraum Tücher zum Einsatz, die unterschiedlichsten Anforderungen der Reinraumreinigung entsprechen müssen. Deshalb sollten Sie die wichtigsten Eigenschaften eines Tuches schon vor dem Ersteinsatz definieren. Dabei ist zu berücksichtigen, ob ...
    • mit dem Tuch trocken oder feucht gereinigt werden soll
    • besonders partikelarme Tücher zu verwenden sind
    • weiche Tücher benötigt werden, die keine Kratzer am Produkt verursachen
    • eine Chemikalienresistenz der Tücher erforderlich ist
    • die Oberfläche oder der zu reinigende Gegenstand das Tuch beschädigen kann
    Aufgrund der verschiedenen Anforderungsprofile bieten wir Ihnen Reinraum Tücher aus unterschiedlichen Basismaterialien an, die durch verschiedene Fertigungsverfahren hergestellt werden. Die wesentlichsten Grundtypen sind:
    • Baumwolltücher
    • Zellulosetücher
    • Tücher aus einem Polyester-Zellulose-Gemisch
    • Polyestertücher
    • Mikrofasertücher
    • Tücher aus Polypropylen, Nylon, Polyurethanschaum etc.
    • Getränkte Tücher (hauptsächlich Polypropylentücher)
    • einige Tücher aus den o. g. Materialien sind auch steril erhältlich

    Mit unserem Standardlieferprogramm decken wir im Bereich der Reinraum Tücher die meisten Anwendungen optimal ab. Zusätzlich haben wir für Spezialfälle Zugriff auf namhafte nationale und internationale Tuchhersteller, mit denen gemeinsam individuelle, kundenspezifische Lösungen entwickelt werden können. Alle Reinraum Produkte aus deren Lieferprogrammen können Sie direkt über unseren Online Shop beziehen.

  • Staubbindematten

    Der Einsatz von Staubbindematten verhindert, dass ungewollt große Mengen von Partikeln an den Schuhsohlen haften bleiben und in den Reinraumbereich getragen werden. Die Kombination aus einer abwaschbaren, permanent klebenden Matte und einer haftstarken Folien-Staubbindematte bietet einen optimalen Schutz und reduziert die laufenden Kosten.

Unsere Partner:
cleanroom partner